Anwalt K. Simbach

Rechtsanwalt Klaus Simbach
Neumarkt 3
45879 Gelsenkirchen

Telefon: (0209) 702 640 40
Fax: (0209) 702 640 444

E-Mail: kanzlei@anwaltskanzlei-simbach.de

Ermittlungsverfahren

Das Ermittlungsverfahren ist das staatsanwaltschaftliche Untersuchungsverfahren von dem Bekanntwerden einer Straftat bzw. einer Strafanzeige bis zur Abschlussverfügung des Staatsanwalts.

Beschuldigter eines Ermittlungsverfahrens zu sein bedeutet persönliche, berufliche und familiäre Belastungen. Dies gilt besonders, wenn sich der Beschuldigte in Untersuchungshaft befindet.

Die Ungewißheit über den Ausgang des Strafverfahrens wirft viele Fragen auf. Kann das Ermittlungsverfahen eingestellt werden? Welche Strafe ist zu erwarten? Wird die Strafe in das Führungszeugnis eingetragen? Kann die Strafe für die berufliche Zukunft Konsequenzen haben?

Sie erhalten realistische Informationen über die Möglichkeiten effektiver Verteidigung im Verfahren und das zu erwartende Ergebnis.

  • Oberstes Ziel ist das Ermittlungsverfahren ohne Gerichtsverhandlung zu beenden.
  • Wenn die Gerichtsverhandlung (etwa aufgrund gesetzlicher Bestimmungen) nicht zu vermeiden ist, können nur durch eine gute Verteidigung die strafprozessualen Möglichkeiten ausgeschöpft werden.